Für Damen wie Herren gibt es auf einem Ball einige Benimm-Regeln zu beachten. Beide machen sich vor dem Ball Gedanken über ihr mögliches Outfit für den Abend. Dabei steht für die Herren außer Frage, dass sie in einem Smoking auf den Ball gehen. Für die Damen gilt: Ein bodenlanges Ballkleid anstatt eines kurzen Cocktailkleids tragen sie an diesem Abend.

Haut und Haar für den Ball

Jedoch nützt ein schillerndes Ball-Outfit wenig ohne die entsprechenden Vorkehrungen für Haut und Haare. Daher behandeln die Frauen am Vortag vor dem Ball ihre Haut mit Gesichtspeelings und -masken. Das Peeling sorgt für einen ebenmäßigen, strahlenden Teint. Eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske lässt die Haut frisch wirken. Auf das Dekolleté trägt die Frau am Vortag ein Peeling auf, um abgestorbene Haut abzulösen. Haare und Frisur vervollkommnen das Ball-Outfit für den großen Abend. Bei normalfettendem Haar wäscht die Frau es am Vorabend. So hält die Hochsteckfrisur beim Friseur am nächsten Tag am besten.

Kleidung für den Ball

Höflichkeit auf einem Ball beinhaltet auch die Kleidungsfrage. Frauen haben dabei mehr Gestaltungsspielraum als Männer. Ballroben gibt es in allen Schnitten, Stoffen, Farben und Stilen. Grundregel ist, dass das Kleid bis zum Boden reicht und qualitativ hochwertig aussieht. Unter dem Kleid trägt Frau auf jeden Fall Strümpfe. Vorne geschlossene Schuhe, die sich zum Tanzen eignen, runden nach unten hin das Bild ab. Beim Dekolleté überlegen die Damen, welcher Art ihre Verabredung für den Ball ist. Handelt es sich um einen Geschäftstermin, wählt die Dame das Dekolleté nicht zu tief. Es lenkt sonst von ihrer sachlichen Kompetenz ab. Mit einer eleganten Stola, einem Bolero oder Abendhandschuhen sowie Schmuck und Clutch vervollständigt Frau ihr Ball-Outfit. Dabei gilt es stets zu beachten, dass sie mit Accessoires nicht die Eleganz des Kleides untergräbt. Insgesamt punktet ein schlichtes, klassisches Outfit mehr als ein prunkvolles.
Für Männer heißt der Dresscode Smoking, weißes Hemd wie von Esprit, schwarze Masche. An den Füßen trägt der Mann Glattleder- oder Lackschuhe mit unauffälligen dunklen Socken. Bei einem offiziellen Treffen mit Geschäftspartnern halten Männer sich an die Devise, sich nicht besser als ihr Chef zu kleiden. Mit einem Frack stehen Männer in der Gefahr, sich ungebührlich gut zu kleiden. Auch für die Herren zählt schlichte Eleganz mehr als aufzufallen. Höflich benimmt sich der, der nicht aus der Menge herausfällt.

Über den Autor

Auf diesen Blog finden Sie aktuelle Informationen rund um Wien. Touristen und Wiener finden hier interessante Beiträge zu den Bezirken in Wien. Wir geben Ihnen Tipps zu Freizeitveranstaltungen, Tourismus, Gesundheit und Schönheit.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo